IGG Fotogruppe

Die Fotogruppe des Ignaz-Günther-Gymnasiums ist eine Gemeinschaft von Schülern und Schülerinnen, die sich intensiv mit verschiedenen Aspekten zeitgenössischer Fotografie auseinandersetzt. Hierbei werden sowohl kameratechnische Aspekte als auch Aspekte des Bildaufbaus und der Bildgestaltung thematisiert. Neben eigenen, nicht schulgebundenen Projekten bildet die Dokumentation schulinterner Veranstaltungen einen wesentlichen Schwerpunkt der Arbeit der Fotogruppe. Eine Teilnahme an der Fotogruppe ist ab der 8. Jahrgangsstufe möglich. Vorausgesetzt wird ein überdurchschnittliches Interesse an der Fotografie.

D. Sieber (Leiter der Fotogruppe)

ANTHOLOGIEN

Inzwischen versorgt die Fotogruppe auch den Jahresbericht, den IGG-Kalender und die Schulhomepage mit schönen Aufnahmen. Im Folgenden stellen sich unsere Fotograf/innen 2019/20 mit ihren besten Bildern vor.

DAWID Felizia

Mir macht es Spaß, das Schöne im Leben einzufangen, denn Fotografie ist die Kunst, Momente für immer festzuhalten und für jeden Menschen zugänglich zu machen.

FAUCHON Annaelle

Fotografie bedeutet für mich, besondere Dinge wahrzunehmen, den Moment festzuhalten und diesen mit anderen zu teilen.

HIEU-TRAN Julian

Wir leben in einer Zeit, in der wir keine Zeit mehr haben, Dinge zu bewundern oder zu genießen. Wir leben in einer Zeit, in der wir Fantasy-Welten in Filmen und Büchern bewundern können, und bemerken dabei nicht, dass unsere Welt mindestens genauso schön ist. Selbst vor unserer eigenen Haustür können wir immer wieder neue und schöne Entdeckungen machen. Als ich in der Bibliothek nach Büchern für die Fotografie suchte, stieß ich auf das Buch "Fotografie als Meditation". In dem Moment dachte ich, das wäre Unsinn, aber langsam begreife ich, was der Autor Torsten Andreas Hoffmann damit meinte. Momente, wie das Sitzen auf der mit Tau bedeckten Wiese, während man einen Tee trinkt und auf den Sonnenaufgang wartet, sind bei mir für gute Fotos notwendig. Ich denke, was mich zur Fotografie bewegt, ist die Sehnsucht nach unberührter Natur, Abenteuern und das einsame Nachdenken, weshalb ich mich ausschließlich mit der Naturfotografie beschäftige.

KÖNIG Franziska

Für mich bedeutet Fotografie, Dinge, die im Leben zu schnell da und wieder weg sind, in einem Bild festzuhalten.

KOHLER Matilda

"We take photos as a return ticket to a moment otherwise gone." (Katie Thurmes)

Jedes Foto erzählt seine eigene Geschichte, und wenn man sich die Fotos nach einiger Zeit wieder anschaut, begibt man sich auf eine kleine Zeitreise. Darum habe ich auch mit der Fotografie angefangen, um einzigartige Momente und Situationen festhalten zu können, Erinnerungen für immer zu bewahren und die Möglichkeit zu haben, sie mit anderen zu teilen. Das ist, was mich an der Fotografie fasziniert.

LASINGER Milena

Ich liebe es zu fotografieren, da es nicht für jede Erinnerung ein Foto gibt, aber in jedem Foto eine Erinnerung steckt. Wenn ich fotografiere, wird der Moment festgehalten und immer dann, wenn ich ein Foto anschaue, kommt die Erinnerung an diesen Moment zurück.

SCHUBERTH Johanna

Ich liebe das Fotografieren, weil man so die Welt von ihrer schönsten Seite sichtbar machen kann. Denn wo ein Schatten ist, muss auch irgendwo Licht sein …

TRIFELLNER Magdalena

Unscheinbare, kleine Dinge in den Mittelpunkt zu setzen, das bedeutet für mich Fotografie. Jeden einzigartigen Moment, jede Situation kann man festhalten und unzählige Erinnerungen speichern. Immer wieder die Blickrichtung auf Dinge zu verändern und anderen das zu zeigen, was ich gesehen habe, ermöglicht mir das Fotografieren und das ist das Besondere daran.

… because every picture tells a story …