P-Seminar Mathematik konzipiert Schnitzeljagd

Den Abstand zweier Bäume abschätzen, Schritte zählen und zu berechnen, wie viele Haselnüsse welches Eichhörnchen hat, all das waren die Aufgaben, die die "angehenden Wildniserforscher" zu lösen hatten. Teil der vom P-Seminar Mathematik 2017/19 konzipierten Schnitzeljagd waren außerdem auch der richtige Umgang mit Karte und Kompass, um den Weg durch den Wald zu finden, sowie natürlich auch einige Mathe-Kenntnisse. Die Organisation dieser Schnitzeljagd stellte sich zunächst als schwieriger heraus als gedacht. So war es ein wichtiges Ziel, dass diese auch noch mehrere Jahre später genutzt werden kann, und auch, dass die Schüler ohne fremde Hilfe den richtigen Weg finden. Nach mehreren Testläufen an Wandertagen, einigen kurzzeitig im Wald verlorenen Kindern und der Neuentwicklung vieler Aufgaben, konnte das Projekt letztendlich doch mit Erfolg abgeschlossen werden. Die Schüler der 6. Klasse durchliefen die Schnitzeljagd während ihres Schullandheimaufenthalts in Haslau ohne weitere Probleme. So konnte das Schnitzeljagd-Paket mit allen notwendigen Materialien an die Jugendherberge Haslau verkauft werden.
Marie v. Egloffstein