Unsinniger Donnerstag



Eierwettbewerb am Unsinnigen Donnerstag
„Das ist die beste Aktion, die es je an einem unsinnigen Donnerstag gegeben hat!“ So betitelte Herr Friedel den Eierwettbewerb des P-Seminars Physik.
Ziel des Wettbewerbs war es, eine Konstruktion zu entwickeln, die es einem rohen Ei ermöglichen sollte, einen Sturz aus 3 bis 5 Metern zu überleben. Dabei waren der Kreativität der Schüler keine Grenzen gesetzt. Über 300 Teilnehmer stellten sich der Herausforderung und überraschten die Experten-Jury mit originellen Ideen. Von Pappflugzeugen über mit Wasser gefüllten Raketen bis zu aufgepeppten Kuscheltieren war alles dabei. Bewertet wurden die Erfindungen nach Fallzeit, Gewicht, Design und Kreativität. In einem spannenden Finaldurchgang gaben die besten Teilnehmer nochmal alles, um zum „Eiermeister“ gekrönt zu werden. Die Zuschauer fieberten ausgelassen mit den Teilnehmern. Ein Rahmenprogramm bot den zahlreichen Zuschauern beste Unterhaltung. Außerdem wurden die Teilnehmer mit selbst gebackenen Köstlichkeiten und gesponserten Getränken versorgt. Insgesamt fand der Eierwettbewerb sehr großen Andrang, sodass sowohl Schüler, als auch Organisatoren auf eine Wiederholung hoffen.