Was liest man in Latein?

In der 8. Klasse beginnen wir damit, lateinische Bücher zu lesen. Und das heißt: Bedeutende Werke der europäischen Literatur aus den letzten zwei Jahrtausenden. Latein ist ja nicht nur in der Antike gesprochen und geschrieben worden. Auch im Mittelalter und in der Neuzeit haben Dichter und Denker ihre Schriften lateinisch verfasst. Das folgende Beispiel zeigt, welche Texte eine 10. Klasse am IGG im vergangenen Schuljahr gelesen hat und welche Fragen dabei diskutiert wurden:

Cicero, Philippische Reden
Mit welchen Tricks arbeiten Politiker bei ihren Reden? Wie leicht sind Menschen durch Worte zu beeinflussen? Wie redet man überzeugend? Welche Rolle spielen rhetorische Mittel in der Politik und in der Werbung? Welche Gefahren ergeben sich aus der Macht des Wortes?

Ovid, Liebeskunst
Kann man Liebe lernen? Warum verlieben wir uns? Wer ist „Amor"? Lässt sich Liebe beschreiben? Ist Liebe heute anders als früher? Welche Rolle spielt die Liebe in der Literatur, in der Musik, im Film? Wie kann Liebe Menschen verändern?

Ovid, Metamorphosen
Warum heißt unser Kontinent Europa? Was ist ein „Fass ohne Boden"? Was ist eine „Sisyphusarbeit"? Was bedeutet: „Mit Argusaugen beobachten"? Was ist ein „Narziss"? Wer war Ikarus? Welches sind die beliebtesten Motive in der europäischen Literatur, Musik und Kunst?

Hieronymus, Die lateinische Bibel
Was war der „Sündenfall"? Was ist ein „salomonisches Urteil"? Gibt es auch heute „Sündeböcke"? Wo werden heute „babylonische Türme" gebaut? Welche Bedeutung hat die lateinische Bibel für die europäische Kultur?

Franz von Assisi, Sonnengesang
Welche Rolle spielt der Mensch in der Schöpfung? Wie soll der Mensch mit der Erde umgehen? Ist die Welt „schön"? Ist der Tod ein Fluch oder ein Segen für die Menschen?

Christoph Columbus, Der erste Brief aus der Neuen Welt
Was treibt den Menschen an , Neues zu entdecken? Warum hat man Angst vor Fremden? Wie entstehen Vorurteile? Wie gehen wir mit Fremden um? Warum werden Menschen ausgebeutet? Gibt es heute noch Sklaverei?

Cornarius, Der Hippokratische Eid
Gibt es eine ethische Verantwortung in der Medizin? Wie weit darf ein Arzt gehen? Darf ein Arzt beim Sterben helfen? Sind Schwangerschaftsabbrüche zu rechtfertigen? Wo stößt die Medizin an ihre Grenzen?

Erasmus von Rotterdam, Die Klage des Friedens
Warum führen Menschen bis heute Kriege? Gibt es Fälle, in denen ein Krieg gerechtfertigt ist? Welche Folgen hat ein Krieg für den Einzelnen? Wie lassen sich Kriege vermeiden?

Über solche Fragen nachzudenken und zu diskutieren kann einem helfen, Zusammenhänge zu erkennen, sich Meinungen zu bilden, seinen Horizont zu erweitern, hinter die Dinge zu blicken, nicht alles einfach hinzunehmen, eben: seine eigene Persönlichkeit zu entwickeln.