Italienisch am IGG

Italienisch am IGG – wie und wann?

  • Italienisch am IGG kann man als so genannte „neu einsetzende spät beginnende Fremdsprache“ ab der 10. Klasse erlernen. Dazu legen die Schüler nach der 9. Klasse Latein als Fremdsprache ab.
  • Italienisch muss dann bis einschließlich der 12. Klasse belegt werden. In der G8-Oberstufe ist Italienisch im Wahlpflicht-Bereich die zweite Fremdsprache, d.h. die Wahl einer zweiten Naturwissenschaft ist hier nicht mehr möglich.
  • Italienisch ist Kern- und Vorrückungsfach (d.h. mit Schulaufgaben) und wird in der 10. Klasse vierstündig, in der 11. und 12. Klasse dreistündig unterrichtet.
  • Italienisch kann im Abitur als Kolloquiumsfach (mündliche Prüfung) gewählt werden.
  • Gut zu wissen: Wer im G8 am Ende der 9. Klasse Latein ablegt und Italienisch wählt, hat (bei Note 4 oder besser) nur das sog. "kleine Latinum". Wer das "vollständige" Latinum haben möchte, müsste die Feststellungsprüfung zum Latinum am Ende der 9.Klasse in ablegen! Genauere Informationen sind bei den Latein-/ oder Italienischlehrkräften oder unter Latinum erhältlich.
  • Hier alle notwendigen Informationen noch als Präsentation: Informationen zur Wahl von Italienisch im Überblick [96 KB]



Genaueres zu spät beginnendem Italienisch im G8 unter:

Bitte hier klicken!